Ihr Heilpraktiker „Über mich“

Ihre Heilpraktikerin in Zehlendorf

Seit meiner Kindheit habe ich mich gefragt, ob es noch andere Möglichkeiten gibt als die Schulmedizin. Mein Väter war an einem Gehirntumor erkrankt und ist auch leider daran gestorben. Meine Mutter erzählte mir, das es in anderen Kulturen andere Vorgehensweisen für Heilung gibt. Dieser wichtige Satz hat mich mein Leben lang begleitet, bis heute. So bin ich immer offen für Neues.

Nicht, dass Sie mich falsch verstehen, ich bin sehr dankbar über die Möglichkeiten unserer Medizin.

Als Mutter von vier Kindern dürfte ich viele tolle Erfahrungen machen. Mein ältester Sohn hatte regelmäßig Lungenentzündungen und nach der konventionellen Therapie, mit der ich sehr unglücklich war, durfte ich einen Arzt treffen, der mir Mut machte einen anderen Weg der Heilung zu gehen. Meine Tochter hatte einmal eine schwere Lungenentzündung und Rippenfellentzündung, sie sollte im Krankenhaus bleiben. Sie wurde homöopathisch von einer Heilpraktikerin geheilt.
Das war ein weiterer großer Schritt auf meinem Weg, dass noch andere Wege möglich sind.

Mir ist wichtig hier zu sagen, dass jeder für sich verantwortlich ist und auf sich selber hören sollte. Es Bedarf eine professionelle Begleitung von einem Heilpraktiker oder Arzt. Alleine wäre ich diesen Weg nicht gegangen.

Zu mir Selber. Als Kind wurde mir eine Skoliose diagnostiziert und ich hatte solange ich denken konnte Schmerzen. Durch meine Kinder, meine jüngste mehrfach, schwerst Behindert, was meine körperliche und seelische Situation auf den Höhepunkt gebracht hat.

Ich praktizierte zur dieser Zeit schon Yoga, was mir Linderung brachte, doch erst durch die Schmerztherapie von Liebscher und Bracht bin ich schmerzfrei.

Auch die seelische und emotionale Anspannung darf nicht unterschätzt werden.

Ich bin meinen Leben und vor allem meinen Kindern sehr dankbar.

Ohne die vielen Höhen und Tiefen, wäre meine Arbeit nicht so tiefgreifend geworden.

Das macht Sie so einzigartig.

Ich kann Sie auf vielen körperlichen und seelischen Bereichen begleiten. Auch ist mir immer die medizinische Abklärung sehr wichtig.

Ich liebe diese große Vielfalt.

Eine Patientin sagte mal zu mir “ das hat mir noch nie jemand gesagt“.
Sie hatte schon sehr viele Therapien hinter sich.

Warum arbeite ich als Heilpraktikerin?

Wie schon den Text oben geschrieben habe, haben verschiedene Gegebenheiten in meinem Leben mich zu dieser Arbeit geführt.

In meiner Kindheit und Jugend die schwere Krankheit von meinem Vater, der an einem Gehirntumor gestorben ist und sie schon damals für mich die Frage stellte, was gibt es noch für Möglichkeiten.

Meine vier Kinder haben mich vieles hinterfragen lassen. Dank zahlreicher Begegnungen mit Ärzten und Heilpraktikern, durfte ich alternative Heilmethoden kennen lernen.

Auch meine eigenen schmerzhaften Erfahrung nennen auf körperlicher und seelischer Ebene haben mich auf diesem Weg gebracht
Ich bin heute beweglicher als je zuvor.

Ich liebe das Zusammenspiel aus der klassischen Medizin und dem naturheilkundlichen Bereich.

Was liebst du an der Arbeit mit deinen Patientinnen?

An meiner Arbeit liebe ich besonders, die Vielfalt an Methoden aus den schöpfen kann, um die Menschen zu unterstützen.
Auch die Arbeit mit Menschen, egal woher sie kommen und was sie mitbringen, macht mich sehr glücklich.
Ich freue mich wenn ich Menschen helfen und sie unterstützen kann.

Was fasziniert dich an der Naturheilkunde?

Mich fasziniert an der Naturheilkunde die unsäglichen Möglichkeiten.
Es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken. Oft denke ich, nun habe ich für michalle Möglichkeiten ausgeschöpft und doch gibt es immer wieder Neues zu erlernen.
Wichtig in meiner Arbeit ist mir auch, nicht festgefahren zu sein, sondern offen zu bleiben.
Aus diesem Grunde, schätze ich meine anderen Kollegen und viele Ärzte sehr und wünsche mir viel mehr Zusammenarbeit, um das Beste für die Menschen zu erreichen.

Für wen ist deine Heilpraxis die richtige?

Für mich gibt es erst mal kein richtig und kein falsch!

In meine Praxis kommen Menschen mit chronischen und akuten Schmerzen.

Aber auch viele Menschen mit seelischen Nöten die Angstzustände, Depressionen oder Burn-Out.
Oft, lässt sich beides nicht wirklich voneinander trennen und es ist gut auf allen Ebenen es zu betrachten um das möglichst Beste zu erreichen, in jedem seinen Ermessensspielraum.

Portrait Muguette Rönfeldt
M. Rönfeldt

Vita Ihrer Heilpraktikerin in Zehlendorf

Heilpraktikerin seit 2001

  • Muguette Rönfeldt, geb. 1968
  • Körper-Psycho-Trauma-Therapie
  • Psychotherapie, Psychodrama & Gestalttherapie
  • Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht
  • Cranio-Sacrale-Osteopathie
  • Entspannungsvefahren: Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung
  • Akupunktur
  • Ohrakupunktur
  • Hatha Yoga mit dem Schwerpunkt auf Faszien und Rücken (BVY) – anerkannter Präventionskurs
  • Yoga für Schwangere
  • Kinderyoga/ EMYK ( Entspannungskurs mit Yogaelementen für Kinder)

Als Heilpraktikerin habe ich in allen Therapien, die ich anbiete, eine fachkundige und zum großen Teil langjährige Ausbildung absolviert und befinde mich regelmäßig in Weiterbildungen und Supervisionen.